UNION-BM 2012

18.12.2012, mit Fotogalerie

Als letzter Karate-Wettkampf des Jahres fand in der Salzburger Walserfeld-Halle die SPORTUNION-Bundesmeisterschaft statt. 196 Sportler/innen aus 20 Vereinen gaben 262 Nennungen ab. Mit dabei eine Abordnung der Sportunion Langenlois und des UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten, gecoacht von Staatsmeisterin Johanna Thajer, die wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk selbst nicht an den Start gehen konnte.

UNION-BM 2012
UKC ZEN TAI RYU HAK ST. PÖLTEN bei den UNION-Bundesmeisterschaften in der Walserfeldhalle

Gold und viermal Bronze U14: 

KUMITE: Victoria Ott holte Gold, Katja Sassmann Bronze

KATA EINZEL: Bronze bei den Burschen (Christian Ptacek) und  bei den Mädchen (Katja Sassmann).
Bronze erkämpfte sich auch das KATA-TEAM mit Victoria Ott, Katja Sassmann und Selina Gül.


Zweimal Gold, dreimal  Silber und Bronze U16:

KATA EINZEL: Kristin Wieninger  gewann vor Klubkolleginm Noemi Lixandroiu sowie den Salzburgerinnen Kathleen Grabher und Merissa Kajtazovic. Ebenfalls Silber gewann Luca Benn-Ibler bei den Burschen.

KATA-TEAM:  Noemi Lixandroiu, Mercedes Schulte und Kristin Wieninger gewannen Gold.

Das KUMITE-TEAM: Kristin Wieninger, Noemi Lixandroiu und Corina Schimanofsky (Wettkampfgemeinschaft mit Union Kleiner Tiger Lambach) konnte sich nach einer Niederlage gegen das LZ Salzburg nach einem packenden Kampf gegen Shotokan Pinzgau die Silbermedaille sichern.

KUMITE EINZEL: Noemi Lixandroiu gewinnt Bronze im Einzelbeweb.

 

Gold  U18:

KATA: Michael Kompek (Union Langenlois), der seit etwa 2 Jahren bein UKC ZTR HAK trainiert, zeigte an, dass der zweite Platz bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften keine Eintagsfliege war und gewann vor dem Steirer Amel Palackic sowie dem Tiroler Deni Juric und dem Salzburger Fabian Suppik.


Zweimal Gold U21:

Die KATA-Bewerbe waren Beute von Lukas Thajer, der vor den Lokalmatadoren Alexander Jezdik und Michael Sporrer gewann, und  Julia König, die keine Mühe mit den Oberösterreicherinnen Erna Brunnthaler und Magdalena Schweizer sowie der Salzburgerin  Julia Langhammer hatte.


Zweimal Gold und Silber in der allgemeinen Klasse: 

KATA: Julia König gewann vor den Salzburgerinnen Sabrina Herzog und Lela Petrovic sowie der Grieskirchnerin Magdalena Schweizer. Lukas Thajer  siegte vor Michael Kompek und der Walserfeldern Alexander Jezdik und Michael Sporrer.


Gold Masters:

Die Masters-Kata ging an Elisabeth Thajer, die vor Ulrike Salfinger (Grieskirchen) und der Pinzgauerin Nada Schuster Gold holte.

 

Mit 9x Gold, 4x Silber und 5x Bronze feierten die NÖ. SPORTUNION-Karateka einen gelungenen Jahresabschluss.